Freitag, 6. April 2018

Carfreitagscruise...


Am Car-Freitag trafen wir uns zum clubinternen Cruise, bei feinstem
Sonnenschein, auf dem Gehöft der Familie Kemper.

Nach und nach trudelten die Karren mit Fahrer und Beifahrern ein. Für
die Meisten war es die erste Tour in 2018!



Die Benz/BMW-Dichte im Starterfeld war schon beeindruckend!





Das Orga-Team freute sich über die 48 Teilnehmer/innen.
Toller Jahresstart in die Saison 18` und ein Zeichen, das der Club wächst!


12-Ender-Abnahme vorm Start




Mezzo sprach eine Sondergenehmigung des Newtimers der Fam. Barloh
aus, da die ollen Fords noch tief schliefen und auf den 01.04. warteten.

Im Hintergrund der KBS-Kinderbaum... es werden auch immer mehr...
Nachwuchs willkommen!



Nach kurzer Startansprache durch Ralf....


...ging es nach Herzlake, wo wir in den Hallen von Bernd Spieker
erwartet wurden.







Eine wahnsinnige Sammlung von Autos, Spielzeug usw....



die goldene Ära der DTM in Klein... Bernd hatte ne feuchte Buxe!



Puch in 70er Porno-Lack! geil!!



Böse Zungen behaupteten ich solle mir doch fix die Matte schneiden lassen - nix da!



Neunachtnzwanzich



Genau den hatte ich auch - Rallyeweltmeister mit Funkfernsteuerung...
kleine Zeitreise in die Kindheit - Klasse! 



Heinz und Christa diskutierten über die Beschleunigungswerte dieser
Rüsselsheimer Seltenheit




Knudsen-Garage



Bullen-Vitrine



Der kleine Guido möchte bitte aus dem Kinderparadies abgeholt werden!!!!



Als kleines Gastgeschenk überreicht Ralf den Haselünner KBS-Haus-und-Hof-Fusel



Dann wurde wieder Richtung Meppen gecruist um an den Kemperschen Hallen
die ausgehungerten KBS`ler zu versorgen.



Es wurde an den Autos noch viel Benzin geredet...



Das ganze wurde dann, bei Hopfengetränken, bis in die Nacht vertieft...


Fazit: nächsten Jahr wieder...
Ich sag nur:

#Kars`n `Krombacher an Karfreitag

bzw.

#Hubi`s und Hubraum!

Danke an Alle die dabei waren, besonders FETTEN DANK an


;-)


für die Location!


Das ganze Album, wie immer, auf unserer Hompage in der Bildergalerie

oder hier:



Samstag, 24. Februar 2018

Bremen Classic und die Folgen...

Manchmal kommt es halt anders als geplant....

Aber von vorne: 

Dieses Jahr hatte ich leider keine Zeit mich an der Messeplanung
zur BCM zu beteiligen, da unsere Lütte im Krankenhaus lag und wir andere
Sorgen hatten. Zum Messewochenende hatte sich die Lage, glücklicherweise
einigermaßen stabilisiert, so das mein Girlscamp mir den Samstag frei gab
und ich als Tagesbesucher zur Messe aufbrechen konnte.

Gegen Mittag schlug ich in der Hansestadt auf und war schnell in den sehr vollen Hallen
unterwegs. Eben ne Runde durch das Parkhaus im Privaten Automarkt schnüffeln
und dann zu unserem Stand.

Im Parkhaus waren einige Interessante Kfz am Start

z.B. ein E30 Cabrio mit 4.0 V8, MB 190E Cabrio-Umbau!, Schneewittchensärge,
Diplomaten usw. Und dann...

Zack! da Stand der Bock! Love at first sight!!!

BMW 3,0 Si E3


Im diffusen Licht bin ich mehrere Runden wie ein Aasgeier um ein totes Zebra
herumgehüpft und habe mir dann aber gesagt:
nix da, kein Spielgeld, keine Zeit, kein Bock auf Theater...

Also ab zum KBS-Stand...

Tolle Arbeit der Jungs und Mädels! Wow!



Der Lagonda von Andreas war ein echter Hinkucker!

Wenn die Garagentor-große Motorhaube geöffnet wurde, steckten viele
Männer ihre Häupter in den Maschinenraum, als ob es dort ein splitterfasernacktes
Supermodell zu sehen gab.... #lol


Bei leckeren Waffeln, Kaffee und Benzingesabbel verging die Zeit zu schnell...
Und ich hatte von der Messe noch nicht viel gesehen...


Also, Hühner satteln, von den Kumpels verabschieden und ins getümmel
abtauchen... Immer wieder Klasse die Messe.
Egal ob Privatmann, Club oder Händler - eine tolle Auswahl von
allem was das Old/Youngtimerfreundeherz begehrt!

Ein Fotoalbum mit vielen Eindrücken gibt`s natürlich
auf unserer Homepage, bzw. hier der Link:


Für mich ging es dann am späten Nachmittag wieder ins EL zurück, aber als letztes
nochmal mit Holger durchs Parkhaus, den E3 nochmal bekucken... hach, wattn fein`n Waaagen

Ein paar Tage später, nachdem mir der Bayer nicht mehr aus dem Kopf ging,
habe ich den Verkäufer einfach mal angerufen(hatte mir ja die Nummer zum Glück abfotografiert):

"Hi, ist der E3 auf der Messe verkauft worden?"
-
"Nö, der ist noch da!"
-
"OK....OS-Kennzeichen, wo steht der Wagen denn?`"
-
"In Melle"
-
"OK... Kann ich mir den morgen ansehen?" 

tätäääää - Die Vorsätze fürn Arxxh...

Fazit: Termin gemacht, Zeit hatte ich, da ich mir in dem kalten Parkhaus wohl ne Erkältung eingefangen hatte, und somit Besuchsverbot im Krankenhaus hatte...

Also Mitte der Woche, nach der Arbeit, ab nach Melle...


Ralf, der Verkäufer hatte den Wagen nochmal frisch gepudert und gewaschen.
Kurzer check, Probefahrt, alles soweit i.O. für mich.
Zustand passt, einiges noch zu optimieren, aber das will man ja auch.

Kurzum, Preis verhandelt und netterweise eine Woche für mich reserviert, da ich zur
Finanzierung des BMW erstmal ein anderer verkauft werden musste.

Das klappte dann aber wieder erwartend seeeeeehr flott!

Also - E3 Jeeekooooft!!! Bääääm!

Ja, Jaaaaaa - Männer und Ihre Spielzeuge...Das OK von der "Regierung" hatte ich zwischenzeitlich auch bekommen - puhh!

Heute war dann Abholtag.

Die MZ-Airline startete um 7:15 morgens in Meppen mit der Mondi-Maschine bei bestem
Winterwetter...


Nach einer, vom Autopiloten kalkulierten, Flugzeit von 1 Std. 30 Min
landeten wir, überpünktlich, in Melle.
Egal - der Tomatensaft war eh leer... 

Am Terminal konnte ich durch die hintere Ladeluke
schon einen Blick auf mein neues Spielzeug erhaschen ;)


Aber erstmal ins Haus die Formalitäten erledigen.
Dann, endlich, ging`s zum alten Bimmer.


Flugs die "Zepmeiselschen Verführungskennzeichen" dran gespaxxt



und dann ab nach Hause.


Da der Tank des Bajuwaren quasi leer war, die Mondi-Maschine auch auf
Reserve lief und die Flugbetankung Wochenende hatte, mussten wir
an eine Tanke, und was für eine...


Dort war die Zeit stehen geblieben... Hammer...

Im Kassen-Raum hatte die -auf 86 Jahre geschätzte- Kassiererin schon ihre
3te Schachtel Ernte23 geraucht - Aaaaalter watt ne Raucherbude!
Ich meine auch im Süssigkeitenregal lagen noch "Raider" und die "Hörzu" im Zeitschriftenständer
hatte nur drei Programme abgedruckt! Nostalgie pur!

Aber, die Kfz waren nun mit fossilen Brennstoffen gefüttert...



Die Zuffenhausener Kappelle im Münchener
spielte Norddeutsche Hit`s...


Gang rein, ab auf die Auddoobaaaahn...


und von der alten Heimat in die neue gecruist.


Der Tank ist voll, ich habe eine Cola-Light an Board, es sind
80,7763 Meilen bis nach Meppen und der Zigarettenanzünder ist kaputt!


Was ein geiler Wagen!

In Meppen angekommen sofort zur Zulassungsstelle und den
E3 auf meine 07er schreiben lassen - zack, erledigt


Dann noch ne Lage Brötchen schießen für das 2. Frühstück mit der "Besten"!

Da ergab sich ein Mini-KBS-Treffen beim EDEKA in Esterfeld!


Nachmittags dann noch fix den Salzstaub abgeduscht und ab in die Heija
bis die Straßen wieder entsalzt sind


Die ersten Teile sind bestellt, die To-Do-Liste wächst.

Mach es zu deinem Projekt!

Ich bin jedenfalls begeistert von der "Basis"...
Der Rest komm nach und nach!

Danke nochmals an Michael und Guido, ohne die, der Ofen noch in Melle stehen würde!